Direkt zum Inhalt

Besucherstatistik mit Matomo (Piwik)

Besucherstatistik mit Matomo / Piwik

Matomo ist ein Open Source-Programm, das die Besucherstatistik aufbereitet. Dabei kann Matomo auf dem eigenen Webspace installiert werden, so dass Dritte nicht auf die Daten zugreifen können. Nach Google Analytics ist Matomo das meistgenutzte Analyseprogramm.

Matomo zeigt die Seitenabrufe pro Tag oder für einen Zeitraum, wie oft einzelne Seiten besucht wurden, und begrenzt auch die Herkunftsregion des Besuchers. Dabei wahrt Matomo die Privatsphäre des Besuchers, die IP-Adresse des Besuchers kann (und muss laut Datenschutzgesetz) anonymisiert werden.

Besucher werden durch 1st Party-Cookies getrackt – d.h. das Cookie gehört zur Webseite. Wenn eine Besucherstatistik Cookies setzt, muss das Statistikprogramm dem Besucher auch die Möglichkeit geben, sich aus dem Tracking abzumelden. Besucher können sich durch ein Opt-Out-Verfahren aus dem Tracking ausschließen.

Aufteilung der Benutzeroberfläche

Auf der linken Seite liegt das Matamo / Piwik-Hauptmenü mit den Funktionen Dashboard, Besucher, Aktionen, Verweise und Ziele. Die schwarze Leiste oben gibt ebenfalls Zugriff auf das Dashboard (Startseite oder Hauptseite), sowie auf die Einstellungen und Administration.

Unter den Einstellungen (Zahnrad-Symbol) liegt die Administration mit der Systemzusammenfassung, die Verwaltung der Seiten (falls Piwik / Matamo mehrere Seiten beobachtet). Bei den meisten Installationen wird es nur diese eine Seite bzw. Domain geben, aber eine Matamo-Installation kann auch mehrere Seiten aufnehmen.

Matomo / Piwik Dashboard Erste Schritte

Mamoto Widgets – Blöcke im Dashbord

Beim Start zeigt Mamoto Blöcke, die auch als Widgets bezeichnet werden. Welche Blöcke im Einzelnen angezeigt werden, hängt von der Startkonfiguration ab, und kann vom Benutzer / Administrator geändert werden.

Einrichtung

Dashboard aufrufen: Entweder aus dem Hauptmenü auf der linken Seite oder oben Dashboard in der schwarzen Navigationsleiste.

Piwik Navigation links

Einen Zeitraum einrichten

z.B. als Zeitspann von – bis –

Piwik Besucher in Zeitspanne von bis

Weitere Widgets erforschen

Weitere Informationsblöcke – als Widgets bezeichnet – finden Sie oben in der Leiste unter Dashboard

Piwik weitere Blöcke im Dashboard anzeigen

Orte anzeigen

Ob die Piwik-Statistik Orte anzeigt, hängt von der Installation ab. In der Grundeinstellung zeit Matomo nur Länder.

Auch wenn die Geodaten für die Ortsanzeige eingerichtet ist, werden nur Teile der Besucherdaten mit Ort angezeigt. Das liegt zum einen daran, dass viele Benutzer ohne Geodaten surfen oder die Weitergabe von Geodaten nicht erlauben, zum anderen auch an der Ungenauigkeit der Daten, wenn anstelle der Geodaten die Daten vom Provider übernommen werden.

Mehr zu Geolocation-Diensten

matomo-piwik-ortsdaten.png

Sind Geodaten installiert? Prüfen unter Einstellungen (Zahnradsymbol oben in der schwarzen Navigationsleiste), System, Standorderkennung: Dort muss mind. GeoIP 2 (PHP) installiert sein.

Seitenansichten

Welche Seiten wurden wie oft besucht, wie hoch ist die Absprungrate und wie lang ist die Verweildauer: Unter Aktionen / Seiten bzw. Seitentitel.

Besucher in Echtzeit

Bei Google Analytics gibt es die Anzeige der Besucher in Echtzeit, bei Piwik bzw. Matomo zeigt in den neueren Version die Besucher in Echtzeit ebenfalls an. Das Piwik-Widget ist nüchterner, aber informativ. Bewegung in der Besucherübersicht sieht man natürlich erst, wenn die Seite stark genug frequentiert ist:

matomo-besucher-in-echtzeit.svg

Eigene Besucher nicht mitzählen

Um die eigenen Besuche der Webseite in Matomo / Piwik nicht mitzuzählen, kann die eigene IP-Adresse unter Administration (das Zahnrad oben in der schwarzen Menüleiste) / Websites (linkes Menü) / Einstellungen von der Zählung ausgenommen werden.

Globale Liste ignorierter IPs Die untenstehenden IPs werden auf allen Websites ignoriert xxx.xxx.xxx.xxx Ihre aktuelle IP-Adresse ist xxx.xxx.xxx.xxx

Widgets verwalten

Viele Widgets zeigen mehr Informationen als nur die Daten, die im jeweiligen Block gerade sichtbar sind. Widgets lassen sich vergrößern, verschieben und aus dem Dashboard löschen.

Graph der letzten Besuche

Mit dem Cursor über den Kopf eines Widgets hovern, um die Symbole für Refresh, Verkleinern, Vergrößern und Löschen anzuzeigen. Mit gedrückter Maustaste kann das Widget auch an eine andere Position geschoben werden.

Piwik legt Wert darauf, Privatsphäre und Datenschutz gerecht zu werden. Darum sind viele Informationen aus anderen Analysetools nicht vorhanden. Auf der anderen Seiten nutzen immer mehr Besucher die Möglichkeit, das Tracking in ihrem Browser zu deaktivieren.

Die Analysedaten geben dennoch eine gute Einsicht in Trends.

Wichtige Größen, die zum Erfolg ihrer Webseiten beitragen, sind z.B. die Aufenthaltszeit auf einer Seite. Sind es nur wenige Sekunden, ist der Besucher von den angebotenen Informationen wahrscheinlich enttäuscht. Versuchen Sie, mit mehr und dichteren Informationen ihre Besucher besser zu informieren.

Eine weitere Kenngröße ist der Prozentsatz der Absprünge. Wieviele Seiten besucht ein Besucher im Schnitt und in welchen Seiten kommt es zu den meisten Absprüngen? Auch hier lohnt eine Überarbeitung der Seite.

Achten Sie auf Seiten, die von nur wenigen Besuchern angesteuert werden. Überarbeiten Sie Formulierungen, Bilder und Texte, denn i.d.R. deutet ein geringes Interesse an einer einzelnen Seite, dass Sie nicht mit den Worten und Begriffen arbeiten, nach denen ihre potentiellen Besucher suchen.

Ecommerce

Viele Parameter für die Einstellung von Piwik richten sich an Ecommerce-Seiten, also an Shops, die mit Piwik Verkäufe und den Warenkorb trecken. Auf Ecommerce-Einstellungen geht diese Kurzbeschreibung nicht ein.

.flex {text-align:center }