Direkt zum Inhalt

Pro Bono Webdesign

Webdesign ProBono für allgemeinnützige Organisationen Pro Bono

So wie die Zeit es zulässt, entwickele ich den Internetauftritt für allgemeinnützige Organisationen.

Pro Bono Publico (zum Wohle der Öffentlichkeit) ist eine kostenlose Beratung oder – wie hier – ein kostenloses Webprojekt.

Pro Bono ist ein goldener Weg: Webdesigner und Programmierer können in Pro Bono-Projekten neue Techniken in einem sinnvollen Projekt anwenden und sich für eine gemeinnützige Organisation einsetzen.

Tierheim Bonn

Seit 2007 liegen die Webseiten vom Tierheim Bonn in WordPress. Um ganz ehrlich zu sein: Wenn wir gewusst hätten, dass die Redakteure jedes heimatlose Tier ordentlich aufnehmen und jeden Tag Tausende von Besuchern nach einem tierischen Gefährten stöbern, hätten wir damals zu einem stärkeren Content Management System gegriffen.

Über 2000 Besucher und bis zu drei Beiträge pro Tag hält die WordPress-Installation locker aus. Wenn Tiere suchen ein Zuhause im WDR läuft, schnellen die Besucherzahlen noch einmal kräftig nach oben. In den Schulferien und zur Weihnachtszeit explodieren die Zugriffe.

Freiwillige Feuerwehr

Viel Platz für aktuelle Beiträge der Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Sinzig: Die Seiten lagen anfänglich im Content Management System Typo3, aber mit dem Ausscheiden des alten Webmasters wurde die Redaktion für die Freiwillige Feuerwehr zu aufwändig. feuerwehr.sinzig.de liegt seit 2005 in WordPress und hat zahlreiche Updates und einige neue Designs problemlos mitgemacht. Rund 3000 Beiträge und Seiten liegen hier in der Datenbank – von Performance-Einbrüchen keine Spur.

mediaevent.de

Ein wenig in eigener Sache:

Javascript, CSS und HTML

entstand aus der Begleit-CD zu meinem Buch »CSS – Stil mit Stil beim Julius-Springer-Verlag. Dort dokumentiere und teste ich neue Techniken.

Farbe auf Wisotop seit 2005

Die Seiten zur Vorlesung Farbmanagement und Farbraum-Transformationen werden sporadisch überarbeitet, schon alleine, weil Farben schön bunt sind. Die Seiten sind ein reines HTML-Projekt und liegen in keinem Content Management System.

Pro Bono mit Vertrag

Auch wenn die Seiten ohne Berechnung angelegt werden, bedürfen Pro Bono-Projekte eines Vertrags, damit sie nicht versanden oder am Ende beide Parteien enttäuschen.