Direkt zum Inhalt

Leitfaden: Gute Beiträge und Artikel für das Internet

Inhalt für die Webseite

Die Webseite entscheidet heute über Kaufentscheidungen und bei der Auftragsvergabe an Handwerker, Fotografen, Immobilienmakler und Grafikagenturen.

Die Gestaltung übernimmt der Webdesigner, aber für Produktseiten, die Beschreibung des Unternehmens, seiner Produkte und Dienstleistungen muss der Fachmann zur Feder greifen.Treffende Wörter und Sätze für Beiträge auf der Webseite zu formulieren ist keine Kunst, sondern ein Handwerk, das geübt sein will. Ein Text alleine reicht nicht, damit sich der Interessent ein Bild machen kann. Zu einem guten Beitrag über ein Angebot gehören viele Elemente.

Das Wichtigste gleich vorab: Das Internet ist das Medium, bei dem man mit der Tür ins Haus fällt. Und das Allerwichtigste gleich hinterher: Es gibt keine Suchmaschinentricks. Auf der technischen Seite können Webdesigner und Programmierer nur eine recht homöopathische Dosis zur Suchmaschinenoptimierung beisteuern: kurze Ladezeiten, wenig Overhead, eine klare Navigation. Suchmaschinen sehen nicht die Vorderseite, sondern das krytische »Backend« – HTML, CSS, Javascript.

Wenn Text und Bilder nicht prägnant und klar die Vorteile für den Besucher herausstellen, ist das schönste Design mitsamt seinen coolen Effekten für die Katz.

Headline, Teaser und Texte müssen unmittelbar einleuten

Überblick: die wichtigsten Bausteine eines Online-Angebots

Infografik: Gute Artikel oder Beiträge oder Blogposts für die Webseite schreiben

Navigation

Besucher brauchen eine klare und einfache Navigation, um die Absprungrate zu verringern. Die Hauptnavigation sitzt immer oben im Seitenkopf und ist auf jeder Seite sichtbar.

Glaube nicht, dass möglichst viele Einträge die Hauptnavigation übersichtlicher oder intuitiver machen und dass ein Besucher sofort erkennt, wo er weiterlesen sollte, wenn du ihm 10 Alternativen gibst.

Überschrift und Headline von Beiträgen

Die Headline muss im Fenster jedes Browsers ohne Scrollen sichtbar sein und auf den ersten Blick die Frage beantworten: „Was bietet diese Webseite an?“

Keine blumigen Analogien wie »Häuseraugen« anstelle von Fenstern, »Multitalent auf allen Wegen« statt schlicht und einfach »Natursteinpflaster«, keine Goldkelche für Eierbecher mit Goldrand.

Zusammenfassung oder »Teaser«

Eine Zusammenfassung von 2 bis 3 Zeilen gibt eine kurze Erklärung zum Angebot oder zum Beitrag der Seite. Der Teaser zeigt die Vorteile gegenüber ähnlichen Produkten und wo der Mehrwert des Angebots liegt.

»Ob Einzelperson oder KMU, Künstler oder Freischaffende, wir bieten für jede Herausforderung die passende Lösung«

Ein Klassiker unter den leeren Worthülsen des Marketings, einfallslos und flach wie eine Pfütze.

»Wir arbeiten Hand in Hand mit unseren Kunden«

Junge, dann hast du also nur eine Hand zum Arbeiten und ich hänge an deinem Rockzipfel?

Beschreibe nicht, was du tust und schon gar nicht, was du versuchst. Potentielle Kunden wollen wissen, warum du besser bist und wo ihr Vorteil liegt.

Der erste Call for Action

Ermuntere deine Leser zum Handeln. Es muss nicht ein einzelner Call for Action auf der Webseite sein: Stelle einen Aufruf besonders hervor und wenn du noch mehr Vorschläge hast, setze sie kleiner.

Besondere Funktionen oder Leistungen

Zähle neben dem großen Vorteilen deiner Produkte und Dienstleistungen die besonderen Funktionen auf, um potentiellen Käufern und Auftraggebern ein umfassendes Verständnis deiner Produkte und Dienstleistungen zu vermitteln.

Es ist nicht immer einfach, ein Alleinstellungsmerkmal zu finden. Fachwissen, Ausbildung und Zertifikate helfen auf die Sprünge.

Beweise, was du kannst

Kundenstimmen sind ein starker Indikator für Vertrauen, also setze einige Kundenstimmen mit Namen und am besten mit Foto auf deine Seite.

Erwähne neben Kundenstimmen Preise, Artikel in Fachzeitschriften und Zertifikate, mit denen du Eindruck machst.

Wo gibt es mehr zum Thema?

Etwa 95% aller Besucher haben noch keine Kaufentscheidung getroffen, wenn sie auf deine Seite kommen. Setze Links zu Seiten, auf denen Sie Informationen zum Produkt, zum Verfahren, zur Dienstleistung finden – das dürfen durchaus auch externe Webseiten sein (z.B. Wikipedia, Produktbewertungen, Herstellerseiten):

Sei derjenige, der ihre Recherche steuert und überlasse die Recherche nicht den Suchmaschinen.

Mehr über »Gute Webseiten«

.articles {width:300px;height:481px;margin:1em auto} @media only screen and (min-width:480px) { .articles {width:450px;height:722px} } @media only screen and (min-width:480px) { .articles {width:450px;height:722px} } @media only screen and (min-width:680px) { .articles {width:600px;height:960px} } @media only screen and (min-width:680px) { .articles {width:600px;height:960px} } @media only screen and (min-width:1280px) { .articles {width:780px;height:1220px} } .colorrow { fill: hsl(225,28%,65%)}.colorrow1 { fill: hsl(225,28%,70%)}.colorrow2 { fill: hsl(40,70%,70%)}.colorrow3 { fill: hsl(350,35%,65%)}.colorrow4 { fill: hsl(225,33%,55%)} .colorstroke { stroke: hsl(225,28%,65%)}.colorstroke1 { stroke: hsl(225,28%,70%)}.colorstroke2 { stroke: hsl(40,70%,70%)}.colorstroke3 { stroke: hsl(350,35%,65%)}.colorstroke4 { stroke: hsl(225,33%,55%)} .colorbox { background: hsl(225,28%,65%)}.colorbox1 { background: hsl(225,28%,70%)}.colorbox2 { background: hsl(40,70%,70%)}.colorbox3 { background: hsl(350,35%,65%)}.colorbox4 { background: hsl(225,33%,55%)} .colorfont { color: hsl(225,28%,65%)}.colorfont1 { color: hsl(225,28%,70%)}.colorfont2 { color: hsl(40,70%,70%)}.colorfont3 { color: hsl(350,35%,65%)}.colorfont4 { color: hsl(225,33%,55%)} text { font-family: 'Helvetica Neue', Arial, sans-serif; font-weight:300}
SVG-HIDE
Gute Artikel oder Beiträge oder Blogposts für die Webseite schreiben meineseite.de/gummistiefel-sohle Starke Sohlen: Fakten über Gummistiefel Gummistiefel Regenstiefel Angebote Shop Arbeitsstiefel 10. Jan 2017 Fakten über Gummistiefel Gummistiefel für Wald und Feld Weiterlesen Bestseller Kundenstimmen Unser Regenstiefel setzt Modetrends Download Sommerkatalog 200 000 Arbeitsstiefel verkauft! Die starke Sohle unserer Gummistiefel Newsletter Der Titel der Seite erscheint als Überschrift in den Suchergebnissen, im oberen Rahmen des Browserfensters und wird für Bookmarks oder Lesezeichen verwendet. Die Adresse oder URL »spricht«: Am besten enthält sie ein oder zwei Schlüsselwörter, die durch Bindestriche getrennt sind, aber keine Leerzeichen und keine Umlaute! Der Titel ist die wichtigste Headline des Beitrags und enthält die wichtigsten Schlüsselwörter – am besten gleich am Anfang. Keine blumige Umschreibung wie »Elegantes Multitalent«, kein einfallsloses »Unser neustes Modell«, sondern ist prägnant und informativ. Der Besucher erwartet Fotos, Grafiken und Illustrationen in professioneller Qualität und schließt von der Qualität des Bildmaterials auf die Qualität des Produkts. Die ersten ein oder zwei Sätze bilden den Teaser oder Vorspann, eine spannend formulierte Botschaft. Im Internet fällt man mit der Tür ins Haus Wenn der Besucher den Teaser liest, liest er auch den Rest des Beitrags. Den Anfang ruhig einmal emotional schreiben oder eine Frage stellen, um den Besucher zu involvierten. Hervorhebungen – farbig, fett, Großbuchstaben oder Ausrufezeichen – stören den Lesefluss und führen zu Abbrüchen. Zu lange Texte in Folge verscheuchen den Besucher: Absätze und Überschriften (h2, h3) zur Gliederung einsetzen. Links zu externen Seiten zeigen Lesern und Suchmaschinen dass der Text gut recherchiert wurde. Die Schlüsselwörter in den Bodytext einstreuen, aber nicht übertreiben. Am Ende dem Leser Folge-Informationen zur Hand geben. Das können verwandte Themen sein, aber auch ein Link zu einer informativen externen Seite. Noch ein Handlungsziel: »Call for Action«. Es muss nicht gleich die Aufforderung zum Kauf sein. Rufe den Leser auf, den Newsletter zu abonnieren, das Angebot in den sozialen Medien zu erwähnen oder einen Kommentar zu schreiben. Auf Icons für Facebook, Twitter & Co kann heute kaum noch eine Seite verzichten. Setze nicht einfach einen Link auf deine Facebook-Seite, sondern mache es dem Leser einfach, etwas über deine Angebote in den Social Media zu erwähnen. Kundenstimmen, Referenzen, Zertifikate und Beurteilungen geben dem Interessenten die Sicherheit, dass er sich hier für das richtige Produkt oder für eine zuverlässige Dienstleistung entscheidet. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10